Herstellungsprozess

Die Olivenfrüchte von “AGROKTIMA PARIANOS”-Olivenöl werden geerntet, wenn etwa die Hälfte der Oliven die Farbe gewechselt hat. Das ist der beste Zeitpunkt um ein Olivenöl von höchster Güte zu erzeugen. Die Ernte erfolgt von Hand und mit Kämmen, um die Früchte und die Bäume nicht zu verletzen. Unbeschädigte Früchte sind eine der wichtigsten Voraussetzungen um Öl von hoher Qualität zu erzeugen, weil in beschädigten Früchten sofort ein Oxidierungs- und Fermentierungsprozess einsetzt, der die Qualität mindert. Wenn der Baum verletzt wird, können Pilzinfektionen auftreten und so den Ertrag im nächsten Jahr mindern oder gar ausfallen. Wir sehen also, dass die Natur selbst oft diejenigen bestraft, die sie rücksichtlos ausnutzen wollen.

Nach der Ernte werden die Oliven in Kisten oder Jute-Säcken nach strenger Kontrolle und innerhalb weniger Stunden in die Ölmühle transportiert. Die Extraktion beginnt sofort und das Öl wird in keinem Produktionsschritt einer Temperatur von mehr als 27 ° C ausgesetzt. Unser kaltextrahiertes Olivenöl ist ein reines Naturprodukt, das alle Vitamine und Nährstoffe der Frucht unverändert enthält.

Das Öl wird unmittelbar nach der Herstellung in Edelstahltanks bis zur Abfüllung kühl zwischengelagert und einer chemischen Analyse unterzogen. Jeder Ort, an dem die Oliven oder Olivenöl gelagert oder verarbeitet werden, erfüllt die strengsten Hygienerichtlinien und wird regelmässig von den zuständigen Behörden überprüft. Das selbe gilt natürlich auch für den zertifizierten Abfüllbetrieb. Verpackungsmaterialien, die in Kontakt mit dem Produkt kommen, werden kontinuierlich kontrolliert und nur von Unternehmen bezogen, die höchste Sicherheits- und Hygienestandards in der Herstellung anwendet.